Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Das Arbeitgeber-Team...
Seiteninhalt

Integration für schwerbehinderte Menschen in Niedersachsen

Die Integrationsoffensive für schwerbehinderte Menschen wird über das 11. Sonderprogramm des Landes Niedersachsen fortgesetzt.

Das Zentrum für Arbeit in Leer vermittelt auch 2017 schwerbehinderte Menschen

Seit 2011 bis zum Ende des Jahres 2016 konnten mit Hilfe des 11. Sonderprogramms insgesamt 236 schwerbehinderte Menschen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse vermittelt werden. Die nach dem Sonderprogramm vorgeschriebenen Zeitverträge konnten in vielen Fällen nach Beendigung der Förderung in Dauerarbeitsverhältnisse umgewandelt werden.

Die zur Verfügung stehenden Mittel werden aus der Ausgleichsabgabe des Integrationsamtes in Hildesheim bereitgestellt und stehen auch im Jahr 2017 für die Integration schwerbehinderter Menschen zur Verfügung.

Ziel des Programms ist, bestehende Vorbehalte gegen die Einstellung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen abzubauen und diesen über die befristete Förderung hinaus eine langfristige Beschäftigung zu ermöglichen. Über dieses Förderprogramm ist eine Bezuschussung von bis zu 90 % der Arbeitgeberlohnkosten möglich.

Der Arbeitgeberservice des Zentrums für Arbeit unterstützt interessierte Arbeitgeber bei der passgenauen Bewerberauswahl, bei der Organisation und Durchführung von Vorstellungsgesprächen und bei der Abwicklung der Fördermodalitäten.

Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiter des Arbeitgeberservice gerne zur Verfügung.

Kontakt

Arbeitgeberservice
Zentrum für Arbeit
Bavinkstraße 23
26789 Leer (Ostfriesland)
Auf Karte anzeigen

Telefon:0491 9994-2264
Fax:0491 9994-242264
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen
Arbeitgeberservice
Vermittlungsbezirk II
Zentrum für Arbeit
Bavinkstraße 23
26789 Leer (Ostfriesland)
Auf Karte anzeigen

Telefon:0491 9994-2929
Fax:0491 9994-242929
Mobil:0172 5295693
E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen